Bücher der Verlage

Das Gold der Nibelungen Band 3Das Gold, das in ungeheuren Mengen aus den Brunnen im Nibelungenland herausdrückt, verwandelt sich plötzlich in eine eiskalte glibberige Masse, die bestialisch stinkt. Alles, was sich in der Nähe dieses wabbeligen Breis befindet, verliert seine Farbe und wird merkwürdig leer und grau. Ein Fluch muss mit dem Gold verbunden sein, der allem, was mit ihm in Berührung kommt, das Leben entzieht. Panik bricht aus. Wer kann, versucht das Gebiet schnellst möglich zu verlassen. Ein Fluchabwehrzentrum wird errichtet.

  Doch den Menschen wird schnell klar, dass das Geschehen sie überfordert. Nun hängt alles an Fafnir, dem jungen Drachen, der sich als Einziger mit der Macht von bösen Flüchen auskennt. Doch der hat im Augenblick anderes im Sinn, als sich um die Rettung der Menschen zu kümmern, zumal diese für den Tod seines Vaters verantwortlich sind. Er will seine Mutter finden und ist auf dem Weg ins Goldland.

Andrea Liebers hat sich schon immer gewünscht, einmal in ihrem Leben einem Drachen zu begegnen. Deshalb war es für sie ein ganz besonderes Erlebnis, Marie in die Anderswelt zu begleiten und dort Fafnir kennenzulernen. Als Kinder- und Jugendbuchautorin hat sie schon viele sagenhafte Begegnungen in Geschichten verwandelt. Das macht ihr so viel Spaß, dass sie zusätzlich Trainerin für kreatives Schreiben geworden ist und anderen dabei hilft, mit genauso viel Begeisterung wie sie Geschichten zu erfinden und aufzuschreiben.

Manfred Schmidt würde am liebsten jeden Tag durch einen unterirdischen Goldgang fahren. Deshalb hat es ihm eine große Freude bereitet, das Gold, das sich im Reich der Nibelungen ausbreitet, zu malen. Er lebt und arbeitet als Musiker, Objekt-Künstler, Illustrator und Webdesigner in Hadamar-Oberzeuzheim.

Das Buch ist erschienen im Worms Verlag