Bücher der Verlage

Udo Di Fabio Freiheit Gewissen Verantwortung thWas lehrt uns die Reformation im 21. Jahrhundert? Dieser Frage ging der ehemalige Verfassungsrichter Udo Di Fabio im Rahmen der Andreasstift-Gespräche der Wormser Ethik-Initiative bei seinem Vortrag über die reformatorischen Begriffe Freiheit, Gewissen und Verantwortung in der Wormser Andreaskirche nach. Von Luthers Perspektive auf die Freiheit des Menschen, die dieser aus seiner Beschäftigung mit der Heiligen Schrift gewonnen hatte, spannte Di Fabio den Bogen über Freiheit und Verantwortung in der heutigen

westlichen Welt und deren Bedrohung durch Autokratien bis hin zu den Problemen, die sich für die Freiheit mit der weitreichenden Anonymisierung in den Zeiten des Internets und den verantwortungsvollen Umgang mit künstlicher Intelligenz stellen.

Udo Di Fabio (* 1954) ist ein deutscher Jurist und war von 1999 bis 2011 Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Die Andreasstift-Gespräche gibt es seit 2007. Sie werden von der Wormser Ethik-Initiative organisiert und sind sie nach ihrem Veranstaltungsort, dem Museum Andreasstift in der Nibelungenstadt Worms, benannt.

Das Buch ist erschienen im Worms Verlag