Startseite

Das größte Lesefest Europas wartet dieses Jahr wieder mit über 3.000 Veranstaltungen auf. Die Karree-Verlage éditions trèves und Verlag Kleine Schritte z. B. waren in den letzten zehn Jahren mit Dutzenden Events vertreten, von der Trauerhalle auf dem Südfriedhof über den Kaufhof, die Gothic-Kneipe Sixtina, eine Jazzkneipe bis hin zum Grassi-Museum und zur Wein-Galerie Leipzig.

Weitere Nachrichten von der Buchmesse: Die Umsatzzahlen des Buchhandels blieben in den letzten zehn Jahren weitgehend gleich. Einerseits bedeutet dies zwar einen Wachstumsrückgang, andererseits ist diese Tatsache unter dem Kriterium Stabilität beachtenswert, denn die Medienkonkurrenz ist im gleichen Zeitraum massiv angewachsen.

Leipzig ist bekannt für ungewöhnliche Ideen, so fand z. B. ein Speed-Dating zwischen Autoren und Verlegern statt. Und im Rahmen der Manga-Comic-Convention präsentierte die Messe eine umfangreiche Übersicht über Nachwuchszeichner aus Deutschland.

DSC 7172 webDSC 7186 web

DSC 7218 webDSC 7238 web