Bücher der Verlage

DivineXDesignZeige mir, was du trägst, und ich sage dir, wer du bist
„Kleider machen Leute“ – das mag angesichts der heutigen Mode, in der alles erlaubt ist, nichts zu auffällig scheint und manches zu wenig anmutet, nicht mehr ganz zutreffen. Im antiken Griechenland allerdings gab es deutliche, soziokulturell definierte Unterschiede in der Kleidung von Männern, Frauen, Kindern, Fremden oder gar Göttern. Kann es dennoch zwischen antiker Kleidung und zeitgenössischer Mode Berührungspunkte geben? Dieser Katalog versucht eine Antwort.

Zu Gast auf IslandIsland steht für einmalige Naturerlebnisse. Die größte Vulkaninsel der Welt lockt mit zahlreichen Wasserfällen und Fjorden, Geysiren und Gletschern.
Ob im Sommer, wenn die Sonne nicht mehr untergeht, auf dem Rücken der berühmten Islandpferde oder bei einer Rundfahrt auf dem Fahrrad, ob im Winter auf Skiern im Polarlicht oder schwimmend im warmen Thermalwasser: Island ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!
Doch Island bietet mehr als beeindruckende Landschaften: Bei vielen Begegnungen lernt man nicht nur die isländische

Vom Backen Brauen Keltern GerbenWirtschaftsgeschichte – spannend und unterhaltsam.
Die römische Weinkelter in Piesport an der Mosel, Backhäuser im Westerwald, die Kirner Brauerei in der Eifel, Lederfabriken im rheinhessischen Worms oder Tabakschuppen in Hayna in der Pfalz - dies sind nur einige der heute noch erhaltenen technischen Denkmäler, die der Herstellung von Lebens- und Genussmitteln sowie der Bekleidung auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz dienten und auch heute noch dienen.

Kreuznacher ZeitenspruengeStadtentwicklung in Bildern - schon 2015 dokumentierten die "Kreuznacher Zeitensprünge" die Verä¤nderungen in Bad Kreuznach während der vergangenen 100 Jahre. Doch Steffen Kauls Fotoarchiv ist längst nicht erschöpft und dank einer Reihe von Nachlässen engagierter Bad Kreuznacher Fotografen ergaben sich immer neue Motive und Möglichkeiten, die Entwicklung der Stadt zu beobachten und zu dokumentieren. In Fotoserien springt Kaul durch die Jahrzehnte bis zum heutigen Erscheinungsbild der Stadt.

Rom lebtMit dem Handy in die Römerzeit
Das Leben im alten Rom ist Vergangenheit? Nein – Rom lebt! In der Schule nicht nur lernen, sondern auch Schabernack treiben, als Kämpfer in der Arena stehen oder mit den Legionären marschieren, heute gibt es neue und andere Möglichkeiten, in die Welt der Römer einzutauchen.
Die Begleitbroschüre zu einer ganz neuartigen und ungewöhnlichen Ausstellung enthält in einer speziellen Maltechnik

WindradmafiaDie Explosionen mussten heftig gewesen sein. Sehr heftig. Im ganzen Ort und weit darüber hinaus waren sie als kurze Schläge im tiefen Bassbereich zu hören, obwohl das Hauptgebäude der Blowi AG weit außerhalb seinen Standort hatte. Jetzt lag es unter einer dichten Staubwolke in Trümmern. Doch nicht nur das repräsentative Gebäude der auf Windenergie spezialisierten Firma, die nach ihrer Beinahe-Insolvenz von einem großen international agierenden Energieunternehmen geschluckt wurde, fand mit dem Knall ein jähes Ende. Bei dem Rettungseinsatz stellt sich heraus, dass auch einer der ehemaligen Firmengründer unter dem Staub der Detonationen sein Leben ausgehaucht hatte. War es ein Unfall? Oder Mord? Die bereits aus "Weinbergsfallen" und

Oeffnen Bewahren PraesentierenDurch Zeit und Raum: Mit unseren Monumenten.
Sie bilden Gegenwelten, sind kulturelle Magneten oder dienen als Ruheoasen in der Hektik des Alltags – Klöster, Schlösser und deren Gärten. Das Bundesland mit der größten Dichte solch traumhafter Monumente ist Baden-Württemberg, das nun seine historischen Liegenschaften in einem reich bebilderten Band feiert.
Anlässlich des 30. Jubiläums der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in diesem Jahr erscheint dieser Aufsatzsammelband mit unterschiedlichen Beiträgen zu geschichtlichen, kunst- und kulturgeschichtlichen sowie restauratorischen

StiefmutterkindFriedi wurde 1928 in Tawern geboren, einem Dorf zwischen Trier und der Luxemburger Grenze. Ihre Kindheit war ein Albtraum. Aufgewachsen bei ihrem Vater und seiner zweiten Frau war sie von klein auf den Demütigungen ihrer Stiefmutter ausgesetzt. Die Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs an der Heimatfront und die entbehrungsreichen  Lebensumstände prägten ihr Kindheit und ließen sie dennoch zu einer jungen Frau reifen, die in einer glücklichen Ehe ihr Leben meisterte.

 

Konrad der GroßeKanzler des Westens und König des Rheinlands
Bevor er der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland wurde, hatte Konrad Adenauer ein bewegtes politisches Leben hinter sich. Warum die Zwanzigerjahre in Köln bis heute den Namen des Mannes, der sie nachhaltig geprägt hat, tragen, erklären zahlreiche Autoren in diesem Buch.

 

Das Buch ist erschienen im Nünnerich-Asmus Verlag

Aufbruch in RheinhessenKultureller und gesellschaftlicher Wandel nach 1945.
In den Nachkriegsjahrzehnten veränderte sich (nicht nur) Rheinhessen grundlegend. Der vorliegende Band, hervorgegangen aus einer Tagung des Historischen Vereins Rheinhessen und der Kulturkoordination der Stadt Worms im Jahr 2016, zeigt, welchen Einfluss die Zuwanderung und die Stadt-Land-Wanderung hatten, wie sich die Medienentwicklung auswirkte, wie die kulturelle Orientierung nach Westen und vor allem nach Amerika die Region beeinflusste, wie sich sozialer Wandel in den Städten vollzog,