Bücher der Verlage

Phantasiewelten verzauberte LandschaftenKatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wormser Tagungszentrum

Veronika Grüger führt uns in eine Welt, deren geheimnisvolle Magie sie der Natur entlockt. In ihrer »Photographik« bringt sie die malerische und grafische Wirkung der von ihr aufgespürten Realität zum Vorschein, steigert sie in ihrer Ausdruckskraft und lässt fiktive Raumwelten entstehen. Indem Veronika Grüger Gewohntes in ungewohnte Zusammenhänge stellt, provoziert sie eine neue Blickweise auf das, was uns umgibt.

Ein Mörder, der die Vergangenheit nicht verarbeiten kann, bei denen Intelligenz und Wahnsinn dicht beieinanderliegen.

Mit einem alten Campingbus reist Peter Groß an den Kanälen in Burgund entlang. Fasziniert von Schleusentechnik und Wasserkraft, ahnt er nicht,

Ein Buch voller Sensibilität und Glück, persönlich und politisch zugleich.

Kristin Wolz schreibt über Menschen und Gärten, insbesondere über ihren umbrischen Garten, einen ursprünglichen Ort der Meditation. Eingebettet zwischen Grün und Blau schenkt die Natur

Der InselmannMännlich, 50, deutsch, Single, sucht Neuanfang – auf einer griechischen Insel!
Wie schafft man es in der heutigen Zeit, auch alleine glücklich zu sein?
Der fünfzigjährige Single Josch zimmert sich auf der griechischen Insel Primos ein neues Zuhause, bevor er seinen Anwaltsberuf in Deutschland aufgibt.
Josch muss ein paar Altlasten loslassen, dann kann er einen Neuanfang beginnen. Nicht nur seinen Beruf, den er ursprünglich mit Engagement betrieben hatte, muss er hinter sich lassen. Auch mehrere Schicksalsschläge wie

Marie Elisabeth KleeMarie-Elisabeth Klee, geb. Freiin von Heyl, hat in ihren 95 Lebensjahren viel von der Welt gesehen. Fragt man sie über ihr bewegtes Leben, spricht sie gerne über ihre Erlebnisse in Lateinamerika, über ihre Erfahrungen als Bundestagsabgeordnete, Europapolitikerin und Vorsitzende von UNICEF Deutschland. Sie schaut dankbar und abgeklärt zurück auf Zeiten, die es nicht mehr gibt und die doch Grundlage unserer Gegenwart sind. Fragt man andere über sie, stellen die Antworten in der Regel ihre freundliche und eindrucksvolle Persönlichkeit heraus.

Koenigliche PostBriefwechsel mit Königin Marie von Sachsen, Königin Amalie von Sachsen und Erzherzogin Sophie von Österreich.

Wir erleben die dramatische deutsche und europäische Geschichte zwischen Revolution, Gründung des deutschen Kaiserreiches und Kulturkampf. Die hochpolitische Dichterin diskutierte mit ihren königlichen und kaiserlichen Briefpartnerinnen die gesellschaftlichen und politischen Umbrüche aus weiblicher Perspektive und

Leuchte des ExilsSynagogen, jüdische Friedhöfe und zahlreiche Mikwaot sind Zeugnisse kultureller Blüte des Judentums, gelungener Integration und Akkulturation, aber auch von Leid, Verfolgung und Vernichtung.

Die in diesem Band vorgestellten Schrift- und Bildzeugnisse reichen von der erstmaligen Erwähnung jüdischer Ansiedlung im 9. Jh. bis zum Umgang mit der jüdischen Geschichte in der Nachkriegszeit. Bereits im 11. Jahrhundert schlossen

Das größte Amphitheater der Welt auf dem Prüfstand. Kein antikes Bauwerk in Rom vermag eine so große Faszinationskraft auf die Besucher auszuüben wie das Kolosseum. Als meistbesuchter Attraktions-und Erinnerungsort im Herzen der Ewigen Stadt wird das Bauwerk bis heute nicht nur von Touristen, sondern auch von Künstlern, Architekten und Altertumswissenschaftlern aus aller Welt aufgesucht.

Unzählige wissenschaftliche Untersuchungen aus den Bereichen der archäologischen, historischen und kunsthistorischen Forschung vermitteln eine einheitliche Vorstellung über den geschichtsträchtigen Monumentalbau.

Achtung LebensgefahrDie Legende von der inneren Sicherheit im antiken Rom. Ernst Künzl wirft einen kritischen Blick auf die innere Sicherheitslage eines der verwaltungstechnisch perfekt durchstrukturierten und rechtlich fundierten Großreiche des Altertums und kommt zu erschreckenden Ergebnissen. Im Römischen Reich des Altertums galt das Prinzip der Selbsthilfe. Öffentliche Sicherheit war kein Rechtsanspruch. Wer sein Haus unbewaffnet verließ, riskierte sein Leben. Öffentliche Sicherheit meinte das politische Gefüge des Staates, nicht aber die Sicherheit des Raumes oder gar des einzelnen Bürgers.

Verschenk-Calender 2017Lyrik lebt! - Der Verschenk-Calender ist eine Lyrik-Anthologie in Form eines Taschenkalenders. Im übersichtlichen großen Kalendarium stehen pro Woche 1 bis 2 Gedichte, alle zwei Wochen schmücken farbige Bilder zeitgenössischer KünstlerInnen die Sonntage. Die Texte sind modern, beschäftigen sich mit Aspekte aus dem Alltag, der Natur oder der Politik, haben manchmal auch das eigene Ich zum Thema, sie sind beschaulich, kritisch, humorvoll und immer fest mit beiden Füßen auf dem Boden.

Der Verschenk-Calender ist ein Lyrik-Projekt, das der These trotzt, Lyrik sei tot. Er erscheint im 33.Jahrgang, wie immer herausgegeben von Ursula Dahm und Rainer Breuer.

Das Buch ist erschienen im Verlag éditions trèves.

Weitere Informationen hier

Veranstaltungen und Termine