Bücher der Verlage

Caligulas SchwagerIm innersten Zirkel der Macht – Segen oder Fluch?
Stellen Sie sich vor, Sie sind ein römischer Senator Marcus Vinicius. Und Sie kommen aus einer angesehenen Familie mit besten Kontakten zum Palast. Schon Ihr Großvater hat sich die Nächte mit Augustus um die Ohren geschlagen, bei Zechgelagen und Würfelspiel. Wenn man Ihnen dann noch eine kaiserliche Prinzessin zur Frau gibt, dann sind Sie ganz oben angekommen, im innersten Zirkel der Macht. Denn jetzt sind Sie auch noch Caligulas Schwager.

Diese acht Erzählungen führen in die Arktis – hier konfrontiert Astrid Ruppert ihre Heldinnen und Helden mit der Stille des ewigen Eises und der Brüchigkeit ihrer eigenen Welten. Die Frauen und Männer, die durch die eisige Welt des Polarkreises reisen, suchen ihren eigenen Norden, seit ihre innere Kompassnadel vom Leben außer Kraft gesetzt worden ist.

Er trat an die Reling und schaute zum nördlichsten Horizont, den er je gesehen hatte. Die Durchsage des Kapitäns hatte ihn darauf vorbereitet. Im Leben gab es dafür keine Vorwarnung. Da kam der Norden ganz plötzlich.

Kaktus und KanarienvogelRoman einer Traumatisierung.
Ist es ethisch vertretbar, sich der Wahrnehmungsverschiebung einer verletzten Seele zu bedienen, um eine erzählerische Welt aufzubauen?
Ja, unbedingt – wenn sie erzählerisch bewältigt ist, wenn sie uns mehr zeigt als oberflächliche Phänomene, wenn sie hinter der sichtbaren, zugänglichen Welt auch die verborgene und abgespaltene Welt erscheinen läßt.
Dies leistet die Autorin Sophie Heeger, die durch ihre Kriminal-Romane (und es sind eher Romane denn Krimis) bei S. Fischer und im Ullstein Verlag bekannt geworden ist. Und sie schafft dies mit der gebotenen Sorgfalt und Vorsicht – ihrer Figur Anna gegenüber und ihren LeserInnen gegenüber.

05 Judenpolitik HPZwei Jahrhunderte jüdischer Geschichte – Als 1470 Erzbischof Adolf II. von Nassau den allgemeinen Judenschutz aufkündigte, den Haus- und Grundbesitz der Juden beschlagnahmen ließ und sie aufforderte, ihre Wohnorte zu verlassen, endete die mittelalterliche Judengemeinde in Mainz. Wie sich auch die rechtliche Lage der Juden bereits seit den Progromen der Pestzeit (1349) erheblich verschlechtert hatte. Auch in den folgenden Jahren sollte das Leben der Juden im frühneuzeitlichen Kurmainz durch Höhen und Tiefen geprägt bleiben – nicht zuletzt aufgrund der unterschiedlichen Politik der jeweiligen Erzbischöfe und Kurfürsten.

Die Grafen Matuschka von GreiffenclauDie Familie Matuschka von Greiffenclau ist seit rund 1.000 Jahren mit Franken und dem Rheingau sowie mit Städten wie Würzburg, Mainz, Trier oder Gundheim assoziiert. Tatsächlich reicht der Einfluß der Familie weit nicht nur in die deutsche Geschichte hinein.
Die Geschichte Europas in den letzten 1000 Jahren, das sind schleichende Umwälzungen und tosende Revolutionen, das ist Kontinuität und Wandel, Spannungen und Spannung. Wenn eine Familie also seit einem Jahrtausend auf der europäischen Bühne agiert und sich zudem noch mit einer guten Mischung aus Akribie und Selbstironie ihrer Ahnen annimmt, dann kann das Ergebnis nur ein unterhaltsamer und kurzweiliger Ritt durch die Geschichte sein.

Ein Mythos wird vermessenEin halbes Jahrhundert von der Französischen (1789) zur Deutschen Revolution (1848) voller umwälzender Ereignisse auf allen Gebieten und mitten drin: Die Romantik und zwei Landvermesser! Der eine, Tranchot, in Napoleons Armee (1801-1814), der andere, Baron von Müffling, in der preußischen Armee (1815-1828); sie vermessen die Rheinlande.
Klaus-Dieter Regenbrecht präsentiert in seinem Essay weitere interessante Figuren wie Frau Oberst Engel, Amazone in Napoleons Diensten, oder Mason und Dixon,

In uns ist LichtMichael Wäser erzählt in diesem Roman in zwei Handlungsfäden erzählt - der eine spielt um 1830 in Paris und Berlin in der Welt der Porzellanmanufakturen, der andere ist in der Gegenwart angesiedelt. Die beiden Stränge wechseln kapitelweise und verweben sich peu à peu: Um 1830 hat sich ein begabter Porzellangestalter, der in Paris Lithophanien herstellt, in eine junge Adelige verliebt. Während die großen sozialen Umbrüche der Restauration stattfinden, schreiben sie einander heimliche Briefe von ebenso hoher Poesie wie harschem Aufklärertum und klarem Feminismus. Schließlich muß der verliebte Porzallankünstler nach Berlin und wird hier mit seinem außergewöhnlichen Können und Wissen um Porzellan-Bilder mit offenen Armen aufgenommen. Aber warum läßt er seine große Liebe zurück?

Siegfrieds Erben ProgrammheftDie Geschichte der Autoren Feridun Zaimoglu und Günter Senkel beginnt, wo die klassische Nibelungensage endet:
Die wegen des Mordes an ihrem ersten Mann Siegfried schwer rachedurstige Kriemhild ist tot. Ihr trauernder zweiter Ehemann Etzel reist nach Worms, um den Nibelungenschatz und das Burgunderland als Erbe einzufordern. Dort ist er nicht der Einzige, der Ansprüche erhebt: Auch ...

Ibiza BlutMördersuche auf der schönen Mittelmeerinsel Ibiza, jenseits von Massentourismus und Sonnenbrand. Aber nicht alles ist Fiktion in diesem Kriminalroman. Eine wichtige Rolle spielt z. B. das Attentat auf den französischen Sozialisten und Friedenspolitiker Professor Jean Jaurès am Vorabend des Ersten Weltkriegs, als sich das außenpolitische Klima in ganz Europa drastisch verschlechtert hatte und nahezu überall die nationalistischen Scharfmacher Oberwasser gewannen.

Auf Ibiza finden deutsche Kinder am Strand ein angeschwemmtes Paket voller Drogen. Fast zeitgleich werden auf Mallorca bei der Explosion einer Autobombe

Die tragisNibelungen Kinderche Dreiecksgeschichte zwischen Siegfried, seiner Frau Hilda und Isolde – sie passiert heute, jeden Tag, überall.
Die Nibelungenkinder aus solchen Beziehungen scheinen dem Untergang geweiht. Alle Figuren werden von einem grimmigen Beobachter »aus der Finsternis« manipuliert. Klar, dass das alles auf einen Untergang von nibelungischem Ausmaß zusteuern muss. An ein Unglück, das die Vorlage dafür lieferte, erinnert man sich heute noch gut. Doch nicht für alle endet es nibelungisch …

Christiane Hedtke Diese rasende PulsModerne Lyrik über die Zeit und das Leben.
Christiane Hedtke schlüpft in verschiedene Identitäten und verdichtet die gemachten Erfahrungen treffsicher in sensiblen Texten. Die Gefühle, die sie freilegt, hält das Leben für alle bereit - die unerwartet positiven Überraschungen wie die unerhörten Zumutungen.
En passant entlarvt sie den Konsumterror, die Vereinnahmung durch Gesundheits- oder Fitnesswahn, den Jugendwahn. Sie hält dagegen, denn kein Alter schützt vor rasendem Puls, vor Verliebtheit, Leichtsinn und Lebenslust. Eine herrliche Tatsache!

Mainz Rheinhessen mit Kindern350 spannende Ausflüge und Aktivitäten rund ums Jahr
Dieser umfangreiche Reiseführer präsentiert Familien mit Kindern die schönsten Ecken in Mainz, Rheinhessen und an der Nahe bis Idar-Oberstein. Die 350 Tipps zur Freizeitgestaltung sind optimal vorbereitet, sodass der Ausflug gleich beginnen kann.

»Das ultimative Nachschlagwerk für Familien.« Allgemeine Zeitung Mainzer Anzeiger

Das Buch ist erschienen im pmv Peter Meyer Verlag

Impressionen Sieglinde SchildknechtKatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wormser Tagungszentrum.
Sieglinde Schildknecht entwickelte als Autodidaktin eigene Techniken, die es ihr ermöglichen, ihre Kunst auf Papier oder Leinwand zu bringen, ob in Aquarell oder mit Ölfarben. Am liebsten malt sie aber mit Acrylfarben, wobei sie sich hauptsächlich in der gegenständlichen Malerei bewegt, auch wenn hin und wieder einige abstrakte Elemente hinzutreten können. Ihre Arbeiten gestaltet sie aber stets so, dass man ihre Bilder versteht

Bodensee mit KindernDie 333 schönsten Ausflüge & Freizeittipps rund um den ganzen See
Eine der beliebtesten Ferienregionen mit Kindern wieder- oder neu entdecken: Dieses Buch bietet für Familien 333 Aktivitäten rund um den See. Mit allen Sehenswürdigkeiten, Geheimtipps und umweltfreundlichen Unternehmungen. Tipps für D, A und CH.

»Voll gestopft mit Informationen, für die Eltern mehr als dankbar sein werden.« DIE ZEIT

Das Buch ist erschienen pmv Peter Meyer Verlag

Symphonie der FarbenKatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wormser Tagungszentrum.
Gabriele Huth zeigt Acryl- und Ölbilder, die die Farbenpracht unserer Natur widerspiegeln. Inspiriert durch die reiche Formen- und Farbenvielfalt ist sie für die Künstlerin ein Vorbild und begleitet sie auch in ihrer künstlerischen Weiterentwicklung.
Ihre bevorzugten Motive sind Blumen und Landschaften, die in ihrer Ästhetik und Schönheit ein unerschöpfliches Thema ihrer Malerei sind.