Veranstaltung

Titel:
Marion Bischoff und Sandra Jungen, Sind alle Gerdas Nazis?
Wann:
Mi, 16. Oktober 2019, 15.00 h - 15.30 h
Wo:
Buchmesse 2019 | Podium Rheinland-Pfalz - Frankfurter Messe,
Kategorie:
Frankfurter Buchmesse 2019

Beschreibung

Marion Bischoff Sandra Jungen thMarion Bischoff und Sandra Jungen, Sind alle Gerdas Nazis?

Der Zufall, dass die Antagonistinnen ihrer Romane »Heidelbeerkind« und »Hanna« denselben Namen tragen, hat die Autorinnen Marion Bischoff und Sandra Jungen an einen Tisch gebracht. Beide haben Romane verfasst, die auf Zeitzeugenberichten aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges beruhen. Wie kam es, dass die beiden Autorinnen – unabhängig voneinander – junge Frauen Gerda nannten und diese in den Romanen ausgerechnet die Ideologien des Naziregimes vertreten?
Seither beschäftigen sich Sandra Jungen und Marion Bischoff intensiv mit der herausfordernden Frage und haben zu diesem und anderen Themen aus ihren Romanen Workshops für Jugendliche entwickelt. Dabei gehen sie durchaus auch provokativ an die jungen Menschen heran, stellen Thesen ihrer Romanfiguren in den Fokus und beleuchten sie aus unterschiedlichen Perspektiven. So keimen Diskussionen auf und die Aussagen werden kontrovers betrachtet.

Politische Bildung befähigt zum Blick über den Tellerrand
Ziel dieser Art zu arbeiten ist, das Bewusstsein junger Menschen in der heutigen Zeit für ein soziales und demokratisches Miteinander zu schärfen und dabei den Hintergrund der deutschen Geschichte nicht außer Acht zu lassen. Denn nur wer Vergangenheit versteht und sich damit auseinandersetzt, kann Zukunft gestalten.
Die beiden Autorinnen werfen nicht nur provokante Thesen in den Raum, sie nehmen die Zuhörer mit in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und zeigen auf, wie wichtig für uns auch heute noch die Auseinandersetzung mit den Geschehnissen während des Naziregimes ist.

Literaturunterricht auf Augenhöhe
Die Romane von Sandra Jungen »Hanna – Kriegsjahre einer Krankenschwester« und Marion Bischoff »Heidelbeerkind« und »Heidelbeerfrau« wurden unlängst in die rheinland-pfälzische Liste der Schullektüren aufgenommen. Unterrichtsmaterialien sind ab sofort über den Buchhandel, den Rhein-Mosel-Verlag und die Webseite www.workshop-geschichte.de erhältlich. Für Jugendliche und Erwachsene bietet die Webseite viele spannende Informationen zur Recherchearbeit der Autorinnen, ein sich ständig erweiterndes »Lexikon«, Botschaften von Zeitzeugen, etc.

Workshop Geschichte Logo 1 th

Veranstaltender Verlag: Rhein-Mosel-Verlag

Ort

Straße:
Halle 3.1, Stand F 9
Stadt:
Frankfurter Messe

Unser Partner in Sachen Veranstaltungstechnik

schoko pro logo2017 600

 

Unser Weinpartner in Rheinland-Pfalzrheinhessen